Suche
  • Philiph

Vorbereitung ist der Schlüssel


Situationsanalyse Um in dieser angespannten Lage zu überleben, ist es wichtig zu wissen was die Absprungbasis ist. Wo stehst du gerade? Falls du bis jetzt noch keine doppelte Buchhaltung eingeführt hast. Ich empfehle dir dies nachzuholen. Also analysiere deine aktuelle Finanzsituation im Detail. Wie sind deine Finanzen gebunden bzw. über welche flüssigen Mittel verfügst du.

Szenarien aufstellen In der Finanzplanung kannst du sehr gut verschiedene Szenarien simulieren bzw. darstellen. Versuche zwei unterschiedliche Szenarien aufzustellen. Ein V-Szenarium und ein L-Szenarium.

Als Basis für beide Szenarien gilt, dass das Jahr 2020 sehr schlecht ausfallen wird. Gehe davon aus, dass dein Umsatz auf ca. 60%-70% des Umsatzes von 2019 zurückfällt.

Mit dem V-Szenarium gehst du davon aus, dass sich die Wirtschaft im Verlauf des Jahres 2021 erholen wird. Gehe weiter davon aus, dass du im Jahr 2021 mit 70%-80% des Umsatzes von 2019 rechnen kannst.

Mit dem L-Szenarium gehst du davon aus, dass sich die Wirtschaft erst später erholen wird, sprich im Jahr 2021 musst du immer noch mit 60%-70% des Umsatzes vom 2019 rechnen. Im darauffolgenden Jahr rechnest du dann mit 70%-80% des Umsatzes von 2019.

Diese Beiden Szenarien solltest du durchhalten können. Stelle dich jetzt darauf ein und bereite dich dementsprechend vor.

Vorbereitung Nun ist die Zeit gekommen sich über die Situation bewusst zu werden und sich dementsprechend vorzubereiten. Stelle dir die Fragen: · Wie viele Reserven habe ich? · Sollte ich Kosten einsparen? · Kann ich Partnerschaften oder Kooperationen eingehen? · Wie geht der Kunde mit der Krise um? · Kann ich den Kunden Sicherheit geben? · Welche Kundengruppen, die ich habe, sind noch kaufkräftig? · Muss ich Kundengruppen ablegen? · Wo kann ich investieren, um mein Angebot zu verbessern?

Investitionen Um die Rezession so schnell wie möglich zu überwinden, ist es nötig zu investieren. Frage dich also, wo du Investieren kannst, um dich attraktiver zu machen für den Kunden. Du kennst den Kunden bereits und arbeitest jeden Tag mit Ihm zusammen. Doch diese Situation hat den Kunden ebenfalls verändert. Er wird sich dieselben Fragen stellen. Wie er dies alles Überleben kann. Löse also die Probleme deiner Kunden und hilf Ihm die Krise besser zu überstehen. · Vereinfach Prozesse. Damit du mehr Kapazität aufbauen kannst. · Vereinfache die Kommunikation zum Kunden aber auch Intern. · Schaffe neue Systeme für den internen Ablauf. · Verbessere den Zusammenhalt deiner Mitarbeiter. · Binde deine Mitarbeiter in den Entscheidungsprozess ein.

Fazit Die nächsten Jahre werden hart für alle. Doch jetzt ist die Zeit für die Analyse der Situation und das Aufstellen eines Plans. Dieser Plan soll dir aufzeigen wo deine Reise hingeht. Er soll aber auch aufzeigen, wie du Investieren kannst, um dich und einen Kunden besser abzustützen. Den nur gemeinsam kommen wir aus der Krise wieder raus.

Bliib dra und bhalt dini begeisterig Grüsse Philiph byfurrer business +41 76 404 35 71 www.byfurrer-business.ch

10 Ansichten

SocialMedia

byfurrer business

  • Facebook
  • YouTube
  • LinkedIn Social Icon

Kontakt | byfurrer business

Philiph Furrer

Executive Master in Business Administration

Neuhusstrasse 35

076 404 35 71

8630 Rüti ZH | Züri Oberland | Schweiz