Suche
  • Philiph

Was gehört in einen Business Plan



1. Ist Situation

Beschreibe deine jetzige Situation. Erfasse die Finanzen, die Kunden und den Markt. Schreibe darüber wo du gerade stehst, im unternehmerischen Sinn. Bleib bei den Fakten und schweife nicht ab in die Zukunft. Schreibe also nicht was du erreichen willst, sondern wirklich ganz trocken wie die Lage ist. Ein Leser des Business Plans will wissen, was aktuell ist und was ist die Ausgangslage.


2. Vision

Beschreibe deine Vision. Was willst du erreichen? Was ist dein Ziel? Ich spreche nicht von finanziellen oder Marktzielen. Beschreibe deine Begeisterung. Welchen Beitrag willst du zur Bereicherung der Menschheit betragen.


3. Organisation

Wie willst du dich organisieren? Einzelfirma, AG, GmbH oder non-Profit? Scheibe auch auf, welche Hierarchien du aufbauen möchtest. Das Ziel ist es dem Leser zu zeigen, dass du dir Gedanken gemacht hast über die Zukunft, wie die Firma zu organisieren ist, wenn sie wächst.


4. Produkt und Dienstleistung

Was möchtest du anbieten? Welches Problem löst du beim Kunden? Für was soll der Kunde bezahlen? Beschreibe also das Wertangebot, also alles was du verkaufen wirst. Falls du Produkte oder Dienstleistungen gratis abgibst musst du dies hier ebenfalls erfassen.


5. Marketing

Was wollen die Kunden? Wieso soll der Kunde bei dir das Produkt oder die Dienstleistung kaufen? Beschreibe deinen USP (Unic Selling Proposition), das Alleinstellungsmerkmal. In diesem Kapitel musst du den Leser überzeugen von deiner Idee und deinem Produkt bzw. Dienstleistung. Bei der Vision hast du deine eigene Motivation und deinen Antrieb beschrieben. Hier musst du Beschreiben wie du deine Kunden überzeugen kannst. Aber nicht nur das, sondern beschreibe auch wie du auf den Kunden zu gehst. Wie kommst du an Kunden ran und wie behältst du die Kunden?


6. Marktanalyse

Analysiere den Markt. Wer soll dein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen? Wo wollen Sie es beziehen? Bestimme dein Einzugsgebiet. Wie weit, geographisch gesehen, möchtest du deine Produkte bzw. Dienstleistung anbieten? Stelle auf, wie viele potenzielle Kunden du in diesem Einzugsgebiet hast. Zeige dann ebenfalls auf, wie viele Kunden hast du davon. Somit kannst du auch deinen Marktanteil bestimmen.


7. Konkurrenz-Analyse

Nach der Marktanalyse ist es immer gut zu wissen, wer besitzt die anderen Marktanteile. Finde heraus, wer deine Konkurrenten sind. Diese können Unternehmen sein, welche dasselbe Angebot haben oder auch Unternehmen, welche ein Angebot haben, dass dein Angebot ersetzen kann. Erfasse aber nicht nur das, sondern auch, welchen Umsatz Sie machen, welche Grösse haben Sie, usw. Geh aber nicht zu tief ins Detail, den dadurch verlierst du zu viel Zeit und Ressourcen.


8. Strategien

Erstelle eine SWOT-Analyse. Schreibe deine Stärke, deine Schwächen, deine Chancen und auch die Gefahren auf. So erhältst du den Überblick, was noch zu tun ist, um deine Schwächen zu stärken und deine Gefahren zu meiden. Kombiniere diese Analyse in Strategien. Mit diesen Strategien kannst du dann die Firma aufbauen bzw. du weisst bereits jetzt auf was du achten musst, dass du nicht nach 2 Jahren wieder weg vom Fenster bist.


9. Finanzplan

Den Teil wollen jeweils deine Investoren sehen. Gib ihnen konkrete Zahlen an. Die Investoren werden schnell sehen, ob diese Zahlen zu gutmütig sind. Verschönere diese also nicht. Zeige auf, wie gross deine Eigenen Mittel sind, wie gross deine Ausgaben sind, wie viel Umsatz du generieren wirst und wie viel Investitionen du tätigen musst, um zu starten. Begründe wie du auf die Zahlen kommst. Wenn du eine Gewinnsteigerung beschreibst, nimm wieder Bezug auf den Markt, die Konkurrenz und die Strategie dahinter. So kannst du deine Investoren überzeugen, da sie sehen, dass du dir konkrete Überlegungen gemacht hast und nicht naiv einfach loslegst.


10. Realisierungsfahrplan

Beschreibe deinen terminlichen Ablauf. Bis wann willst du was erledigt haben? Ab wann bist du Selbsttragen? Und ab wann wirft dein Unternehmen Profit ab? Aber nicht nur das, beschreibe auch die Exit-Strategie. Beschreibe wann du noch kostenlos, mit kleinem Aufwand und mit sehr hohem Aufwand aussteigen kannst. Wichtig ist dabei zu erwähnen, welche Gegebenheiten müssen gegeben sein für deine Exit-Strategie.

Grüsse Philiph

byfurrer business

+41 76 404 35 71

www.byfurrer-business.ch

0 Ansichten

SocialMedia

byfurrer business

  • Facebook
  • YouTube
  • LinkedIn Social Icon

Kontakt | byfurrer business

Philiph Furrer

Executive Master in Business Administration

Neuhusstrasse 35

076 404 35 71

8630 Rüti ZH | Züri Oberland | Schweiz