Suche
  • Philiph

Dienstleistung digitalisieren



1. Digitalisierung

Wenn man im Interner nach Digitalisierung im Dienstleistungssektor googled, dann wird man schnell fündig. Online-Banking, wird genannt. Aber bitte, wer kennt das noch nicht. Die Digitalisierung kann noch viel mehr.


2. Prozesse und Abläufe

Frage dich, welchen Prozess du vereinfachen kannst. Wie kann der Kunde mit dir Kontakt aufnehmen? Vorbeikommen, Telefon und E-Mail kennen wir schon, aber geht’s auch mit WhatsApp, Threema bzw. mit einem Firmennatel, wo du erreichbar bist. Das Ziel ist es, dem Kunden den Zugang zu deinem Angebot zu erleichtern. Wie kann er dich erreichen? Wie schnell reagierst du auf eine Anfrage? Wie kann er dein Angebot einsehen bzw. vergleichen mit anderen? Kann er zwischen mehreren Optionen Auswählen?


Digitalisierung im Dienstleistungsbereich heisst: Abläufe und Informationen zu automatisieren und einfacher zu gestalten, so dass du mehr Zeit hast für die wichtigen Sachen. Die Digitalisierung soll nicht einfach heissen, im Internet präsent zu sein und bei Google gefunden werden bzw. eine Kostenstelle für Werbung sein. Nein das bringt nichts. Es muss immer verbunden sein mit einem Mehrwert. Mit der Digitalisierung am PC und am Handy können viele Prozesse vereinfacht werden. Von unterwegs arbeiten ist nicht einfach, aber es geht immer einfacher. Warte also nicht bis du am Abend im Büro bist, sondern beantworte anfragen bereits aus deinem Geschäftsauto.


Was kann also ein Kleinunternehmen machen mit der Digitalisierung. Hier meine Tipps:

  • Kenne deine Tools wie Word, Excel und Outlook. Nutze sie zu deinem Vorteil. Erstelle Vorlagen, arbeite so schneller im Büro.

  • Kenne das Internet, damit du weisst wo sich deine Kunden aufhalten, damit du genau da auf sie zugehen kannst. Facebook ist fast nie die Lösung.

  • Vereinfache deinen Kunden, den Weg, um mit dir in Kontakt zu treten. E-Mail, Telefon, Natel, WhatsApp, Threema, Messanger (LinkedIn, Facebook, usw.)

  • Erfasse Informationen über deine Kunden, indem du eine elektronische Umfrage gestaltest. So hast du die Möglichkeit mehr über deine Kunden zu erfahren. Die Auswertung wird automatisch geschehen mit Google Forms, Microsoft Forms, usw.

  • Mit dem Laptop können so viele Arbeiten erledigt werden, ohne ins Büro gehen zu müssen. Wenn dein Laptop mit deinem Server verbunden ist, kannst du von überall her arbeiten und deine Daten sind trotzdem gesichert. Du brauchst aber eine gute Internetverbindung.

  • Soziale Netzwerke erlauben es dir Posts und Blogs vorzubereiten und automatisiert online zu schalten ohne, dass du dich um jeden einzelnen kümmern musst. Bereite also immer ca. 5-10 Posts bzw. Blogs auf einmal vor. So hast du einmal einen erhöhten Aufwand, kannst aber immer gleich aus deinem «Lager» heraus einen Post bzw. Blog veröffentlichen.


Diese Liste könnte noch endlos weiter gehen. Wichtig dabei sollte sein, dass ein Prozess bzw. ein Ablauf für dich einfacher wird als zu vor. Die Digitalisierung soll dir Zeit einsparen. Wenn sie dabei noch dem Kunden gefällt und einen Mehrwert bietet, dann ist es noch besser.

Grüsse Philiph

byfurrer business

+41 76 404 35 71

www.byfurrer-business.ch

24 Ansichten

SocialMedia

byfurrer business

  • Facebook
  • YouTube
  • LinkedIn Social Icon

Kontakt | byfurrer business

Philiph Furrer

Executive Master in Business Administration

Neuhusstrasse 35

076 404 35 71

8630 Rüti ZH | Züri Oberland | Schweiz